• Drucken
  • Merken
  • Merkliste (0)

Tipps per E-Mail

Fischbrötchen-Bild Fehmarn Bild vergrößern
Fischbrötchen-Bild Fehmarn

Friedhelm Burkhardt schrieb am 14.05.:
Die größte Vielfalt und die leckersten Fischbrötchen gibt es für mich nur in Kiel-Schilksee :o))

Daniel Konnemann schrieb am 14.05.:
Moin! Zum heutigen Welt-Fischbrötchen-Tag konnte ich leider nicht an die See kommen - habe aber zu einer spontanen Gedenkveranstaltung mit festlichem Fischbrötchenverzehr auf Facebook geladen.
Danke für diese wunderbare Idee :-)

stoneman schrieb am 14.05.:
Die Fischhütte in Lübeck wurde nicht erwähnt. Wohl der leckerste Fisch hier in der Stadt. Und die Fischbrötchen gut belegt und vor allem knusprig.

Gudrun Meves aus Schwedeneck schrieb am 13.05.:
Moin,moin Liebe Fischbrötchengenießer, hier mein persönlicher Tipp :
Bei uns in Surendorf /Schwedeneck, im Strandkiosk "Blauer Seestern" gibt es nicht nur sehr leckere Fischbrötchen (die erst bei Bestellung frisch gemacht werden), sondern auch einen fantastischen Ausblick auf die Eckernförder Bucht und die Ostsee! Wenn dann noch das Wetter mitspielt, genießt man dazu traumhafte Sonnenuntergänge!

Birgitt und Manfred Schumacher schrieben am 12.5.2011:
Moin, Moin. Wir haben schon viele Fischbrötchen gegessen, aber die besten bekamen wir auf Fehmarn, in Petersdorf im Inselkontor. Immer frisch zubereitet, noch warm, in vielen Variationen, zu fairen Preisen einfach lecker. Auch sonst ist das Inselkontor einen Besuch wert.

Ein "Goldfischsüchtiger" schrieb am 12.5.2011:
Die mit Abstand leckersten Brötchen an der Ost - und Nordsee sind die vom "Goldfisch" in Schilksee. Die Brötchen werden auf Wunsch des Essers belegt und mit den verschiedensten Soßen zu einem Traumbrötchen - sozusagen - kreirt. Die Brötchen sind immer warm und frisch. Nicht unwesentlich ist, dass die Bedienung immer nett und freundlich ist. Die Auslage der geräucherten und marinierten Ware ist immer appetitlich anzuschauen und die Schlangen der "Süchtigen", die mitunter 20 Minuten in der Schlange auf "ihr" Brötchen warten, spricht Bände. Die Bude sieht adrett aus und wird oft mit "Adoro" und "Il Divio" beschallt. Das hat was. Die Yachthafenatmosphäre und die unmittelbare Strandnähe bringen das maritime Ambiente. Die Bayern sagen immer: passt schoo!

Brigitte Lehwald schrieb am 9.5.2011:
die Besten Fischbrötchen gibt es bei Fisch Wöbke in Travemünde in der Rose. Einfach lecker weil, angefangen beim knackigen Brötchen alles stimmt.

Ingrid Neubauer-Markurth aus Postfeld schrieb am 28.2.2011:
"Auch wenn das Angebot an Fischbrötchen sich sehr ähnelt, so sind die Fischbrötchen in Schilksee doch eine Besonderheit und weit und breit die leckersten!!! Das ist auch die Meinung vieler Freunde. Dort gibt es zum üblichen Angebot wie Matjes, Bismarck, Brathering, Krabben etc. Kräuter-Hering, Kräuter-Matjes, Sherry-Hering, Dill-Hering, Curry-Creme-Hering und dazu auf Wunsch eine passende Soße = oberlecker!!! UND, was auch selten der Fall ist, mann/frau hat bis zum letzten Brötchen-Biss auch noch etwas auf/in dem Brötchen. Oftmals ist es doch so, dass zum Schluß nur noch Brötchen vorhanden ist, da der Belag spärlich ist."

Iris Leister schrieb am 10.2.2011:
"Mir schmeckts am besten bei Herrn und Frau Duczmals mobiler Fischräucherei in Laboe." und schickte uns als Autorin und bekennende Fischbrötchenenthusiastin einen spannenden Fischbrötchenreport inklusive Tipps und Anekdoten:
http://www.nah-sh.de/de/soemmer/nps/2005/pdf/2005-14.pdf

Nicole Wigger aus Bad Schwartau schrieb am 2.2.2011:
"die weltbesten Fischbrötchen, von den nettesten Verkäuferinnen überreicht, essen mein Mann und ich grundsätzlich in Niendorf.
Direkt am Hafen befindet sich das Hafen-Eck von Frau Dahl.
Mein Mann schwärmt dann immer davon, dass der Matjes so zart wie Marzipan ist. Ich esse grundsätzlich ein Krabbenbrötchen mit Remoulade."

Bianka Geerdts schrieb am 27.1.2011:
"Die leckersten Fischbrötchen gibt es in Travemünde bei Oldörp, wo auch der Räucherfisch und die Salate oberlecker schmecken." Außerdem erhielten wir noch einen leckeren Rezepttipp:

Lachsragout mit Krabbenfleisch

Für 4 Personen

500 g Lachsfilet
1 Zucchini (ca. 200g)
3 Schalotten
1 EL Öl
150 ml Weißwein
300 ml. Brühe (instant)
250 g Schlagsahne
150 g Crème fraiche
1 EL Speisestärke
Salz, Cayennepfeffer
Saft von ½ Zitrone
1 EL getr. Estragon
1 Eigelb
200 g Krabbenfleisch

1. Lachs waschen, trocken tupfen und in große Würfel schneiden.
Zucchini putzen und in dünne Scheiben schneiden. Schalotten würfeln.
2. Öl in einem Topf erhitzen, Zucchini darin goldbraun anbraten. Herausnehmen. Schalotten im Bratfett glasig dünsten, mit Weißwein ablöschen. Flüssigkeit auf 1/3 einkochen lassen. Brühe angießen, wieder auf 1/3 einkochen lassen. 200 g Sahne und Crème fraiche einrühren und aufkochen lassen. Speisestärke in 1-2 EL Wasser glattrühren und die Soße damit binden. Mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. Soße durch ein Sieb in einen Topf gießen.
3. Soße aufkochen lassen. Estragon einrühren. Restliche Sahne und Eigelb glattrühren mit etwas Soße verrühren, anschließend in die nicht mehr kochende Soße rühren. Lachswürfel in der Soße ca. 5 Minuten ziehen lassen.
Krabben und Zucchini im Lachsragout erhitzen.

Arbeitszeit ca. 45 Minuten
Pro Portion ca. 780 kcal


Unser Infotelefon

04503 / 888 525

Montags bis donnerstags 9:00 bis 17:00 Uhr und freitags von 9:00 bis 15:00 Uhr erreichbar.


Suchen & Buchen


Unser Wetter

  • Puttgarden (Fehmarn)
    9°C/13°C
Weitere Wetterdaten »

Prospekt bestellen

Schließen
Flyer campingküste* 2014

Flyer campingküste*

vorheriges Bild nächstes Bild

Newsletter abonnieren

Schließen
Jetzt anmelden und stets informiert bleiben


ServiceQualität Deutschland

Service Menü:

© 2014 ostsee-schleswig-holstein.de