Informationen über das Corona-Virus

Sicherheit & Gesundheit gehen vor

Wir möchten unseren Gästen auch in Pandemiezeiten ein echtes Urlaubserlebnis am Meer bieten - mit viel Platz für individuelle Wünsche und Aktivitäten. Daher bedauern wir sehr, aktuell keine Gäste empfangen zu können.

Gleichwohl tragen wir die Maßnahmen der Landesregierung und Bundesregierung zur Pandemiebekämpfung mit, denn die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste, Mitarbeiter und Anwohner haben für uns oberste Priorität.

Wir wissen, dass die Pandemie noch länger andauern wird und nutzen daher die Phase des Lockdown, um unsere Konzepte weiter zu optimieren und ergänzen. Auch zukünftig möchten wir unseren Gästen mit einem breiten Spektrum an Aktivitäten eine erfrischende Zeit voller Leben bieten.

Schleswig-Holstein hat viel Platz und bietet damit viele Möglichkeiten, die Natur zu erleben. Außerdem haben Norddeutsche naturgemäß mit dem "Abstand halten" kein Problem. Daher werden wir - genau wie im zurückliegenden Sommer 2020 - auch 2021 unter Pandemiebedingungen unsere Gäste bald wieder herzlich willkommen heißen.

Das Coronavirus

Das Coronavirus (SARS-CoV-2) verbreitet sich aktuell auch in Deutschland wieder verstärkt und für verschiedenen Lebensbereiche ergeben sich hieraus Konsequenzen. Jedem wird empfohlen, auf eine gute Handhygiene zu achten und die Regeln der Hust- und Nies-Etikette zu beachten. Nachfolgend fassen wir alle aktuellen Entwicklungen vom Ministerium oder den Kreisen verabschiedete Maßnahmen zusammen. Außerdem erhältst du weiter unten alle aktuellen und weiterführenden Links zum Thema.

Aktuelle Informationen und unterstützende Angebote für die Tourismusbranche zum Coronavirus findet ihr bei den Kollegen vom Tourismusverband Schleswig-Holstein e.V..
 

Corona-Postfach und Hotline für Gäste

Das Land Schleswig-Holstein hat zur Beantwortung aller Fragen rund um die Regelungen zu „Reisen und Corona in Schleswig-Holstein“ ein Corona-Postfach eingerichtet. Zudem hat das Wirtschaftsministerium angepasste FAQs für den Tourismus veröffentlicht, unter anderem mit Antworten auf Fragen zum Thema Lockerungen beim Dauercamping. Solltet ihr dort eure Fragen nicht beantwortet bekommen, dann schickt gerne eine Mail an folgende Adresse: corona@lr.landsh.de.

Zusätzlich kann das Bürgertelefon auch von Gästen für Anfragen, die sich auf neue Verordnungen und Erlasse der Landesregierung beziehen, genutzt werden. Die Hotline für Gäste und Bürgertelefon ist erreichbar unter 0431 / 797 000 01


Aktuell geltende Bestimmungen:

  • Übernachtungsangebote im Inland werden nur noch für notwendige und ausdrücklich nicht-touristische Zwecke zur Verfügung gestellt. (dies sind beispielsweise unabweisbare Übernachtungen anlässlich von Bestattungen oder bei der Sterbebegleitung sowie aus medizinischen Gründen neben der eigenen Betroffenheit auch beispielsweise die Begleitung von minderjährigen Kindern unter 14 Jahren bei einem Krankhausaufenthalt). Dies gilt zunächst bis einschließlich 10.01.2021 und für Beherbergungsleistungen in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen.
  • Kontaktbeschränkungen: Zusammenkünfte zu privaten Zwecken sind nur noch mit Personen eines gemeinsamen Haushalts sowie einer weiteren Person zulässig (unabhängig vom Ort des Treffens).
  • Zweitwohnungsbesitzer dürfen anreisen und sich in Schleswig-Holstein aufhalten. Tagestourismus ist ebenfalls erlaubt. Allerdings sollte derzeit unbedingt auf nicht notwendige private Reisen verzichtet werden. Nutzerinnen und Nutzer von Zweitwohnungen sollten vor Reiseantritt also überdenken, ob ihre Reise unbedingt erforderlich ist.

  • Restaurants, Bars, Clubs und Kneipen sind geschlossen. Lieferdienste und Essen zum Mitnehmen bleiben erlaubt. Ausnahmen gelten auch in Beherbergungsbetrieben für die eigenen Hausgäste (hauptsächlich Geschäftsreisende) sowie für die Bewirtung zugelassener Veranstaltungen.
  • Freizeit- und Kultureinrichtungen sind für den Publikumsverkehr geschlossen.
  • Unterhaltungs-Veranstaltungen sind untersagt.
  • In Fußgängerzonen, Haupteinkaufsbereichen und anderen innerörtlichen Bereichen, Straßen und Plätzen mit vergleichbarem Publikumsverkehr, in denen typischerweise das Abstandgebot nicht eingehalten werden kann, müssen Fußgängerinnen und Fußgänger eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Die Bereiche werden von den zuständigen kommunalen Behörden und den Kreisen ausgewiesen. Die bestehende Pflicht unter anderem im Einzelhandel und ÖPNV besteht weiter.

Hier findest du die aktuell geltende Landesverordnung vom 08.01.2021 (in Kraft vom 11.01.2021 - 31.01.2021).

---------------------------------------------------

Hier geht es zu den Allgemeinverfügungen der Kreise mit allen detaillierten Vorgaben und aktuell geltenden Erlassen:

Dort findest du in den jeweiligen Anlagen der aktuellen Erlasse die genauen Orte, an denen eine Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend ist.

_______________________________________________

Der Deutsche Tourismus Verband hat seine Übersicht zu den am häufigsten gestellten Fragen und Antworten (FAQ) aktualisiert. Im Speziellen werden hier auch regelmäßig die FAQ zu Reise-Buchungen und Stornierungsregelungen aktualisiert. Die DTV-Corona Seite gibt es hier: https://www.deutschertourismusverband.de/service/coronavirus.html.

Dort findest du auch einen Überblick über die Corona-Verordnungen aller Bundesländer.

--------------------------------------------------

Veranstaltungen in Zeiten der Corona-Pandemie

Es gilt ein generelles Veranstaltungsverbot für Unterhaltungsveranstaltungen.

 

____________________________________

Um dich in der etwas verunsichernden Situation zu unterstützen, geben wir dir hier einige Links zu sachlich fundierten Informationen der zuständigen Behörden an die Hand:

---------------------------------------------

Wie reagiere ich, wenn ich den Verdacht habe, mich mit COVID-19 angesteckt zu haben?

Bitte gehe nicht direkt zu einem Arzt, sondern rufe die 116 117 (Ärztlicher Bereitschaftsdienst) an. Über den Bereitschaftsdienst wird das nähere Vorgehen mit dir besprechen. Hier findest du weitere Verhaltenstipps vom Gesundheitsministerium.