Projekte nach Themen

Im Zuge des Marketingmanagements gehört auch die Akquise von Projekten zu den Aufgaben des OHT, um die eigenen Marketingmittel zu erhöhen und damit den Zuwachs an Gäste- und Übernachtungszahlen in der Region zu fördern. Seit 2009 hat der OHT gemeinsam mit dänischen Projektpartnern an verschiedenen INTERREG-Projekten gearbeitet.

Regionalmanagement im HanseBelt 2018-2020

"Gemeinsame Wege gehen, übergeordnete Ziele erreichen und regionale Stärken ausbauen" - mit dieser Überzeugung gibt das Regionalmanagement im HanseBelt zusammen mit zwölf Kooperationspartnern dem Großraum an der A1-Achse zwischen Hamburg und Puttgarden neue Impulse. Dabei stehen in der ersten Förderperiode 2018-2020 die vier Handlungsfelder RAUM FÜR WIRTSCHAFT, MOBILITÄT, TOURISMUS und MARKETING im Fokus. Mit einem Budget von 860.000 € werden elf Projekte in Zusammenarbeit mit den Partnern erarbeitet und umgesetzt. Das Landesprogramm Wirtschaft fördert durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) das Regionalmanagement im HanseBelt. Die Geschäftsstelle sitzt federführend bei der IHK zu Lübeck. Der Fokus der Kooperation ist es, Themen für regionalökonomischen Entwicklungsprozesse voranzutreiben.
Ziel des Handlungsfeldes TOURISMUS ist, die regionale Kooperation im Tourismus auszubauen, um Nachfragepotenziale nationaler und internationaler Touristen stärker nutzen zu können sowie kreisübergreifende Tourismusprojekte zu entwickeln und fortzuführen.
Der Tourismus in der Region stellt sich insgesamt heterogen dar. Verschiedene Teilräume haben verschiedene touristische Schwerpunkte. Dennoch sind sich die (touristischen) Akteure einig, dass eine Kooperation Mehrwerte insbesondere für den Tourismus liefert, indem koordiniert und kreisübergreifend gemeinsam agiert wird. Es geht dabei nicht darum, neue touristische Strukturen zu schaffen, sondern abgestimmt in etablierten bestehenden Strukturen zu agieren. Auch eine Stärkung der Nebensaison durch gezielte Analysen und Handlungsempfehlungen soll erwirkt werden.
Ein Projekt beschäftigt sich mit der Chancenbewertung des MICE-Segments durch die feste Fehmarnbeltquerung. Ein weiteres Projekt ist die Betrachtung des dänischen Quellmarktes als Zielgruppe für den HanseBelt, an dem sich der OHT maßgeblich beteiligt hat. In diesem Projekt wurden Zielgruppen für den dänischen Markt und deren Werte und Einstellungen herausgearbeitet. Nebenstehend finden Sie die detaillierten Beschreibungen. In weiteren Schritten werden nun die Angebote und Potentiale der Region überprüft. Die Ergebnisse fließen in ein Kommunikationskonzept zur aktiven Bewerbung dänischer Gäste ein.

Die Akteure der Kooperation Regionalmanagement im HanseBelt, sind die Kreise Herzogtum Lauenburg, Ostholstein, Segeberg und Stormarn die Hansestadt Lübeck, die IHK zu Lübeck, der HanseBelt e.V. sowie die Wirtschaftsförderer der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH, Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg, Wirtschaftsförderung Lübeck mbH, Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn mbH sowie Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg mbH.
Diese Partner haben sich zur Kooperation zusammengefunden und verfolgen gemeinsam folgende übergeordnete Ziele:

  • In der Kooperation werden Themen bearbeitet, die für die lokale wirtschaftliche Entwicklung wichtig sind, die aber in den Kreisen bzw. in der Stadt nicht allein durchgeführt werden können.
  • Die wirtschaftlichen Standortfaktoren für bestehende als auch für neue Unternehmen sollen verbessert und weiterentwickelt werden.
  • Die Kooperation behandelt die Auswirkungen von wirtschaftlichen, technologischen und gesellschaftlichen Zukunftstrends, die den HanseBelt betreffen.

Zielgruppen dänischer Markt

Zielgruppe: ADAPTIV-PRAGMATISCHE

  • Linea (36) Sörensen Krankenschwester
  • Martin (41) Sörensen Logistiker bei Bestseller
  • Verheiratet, noch keine Kinder, aber in Planung

Werte und Einstellungen

  • loyal & verlässlich, flexibel & sicherheitsorientiert, Leistungsorientiert, geerdet
  • Familie & Freunde sind wichtig
  • Pragmatisch & adaptiv
  • Sicherheitsgefühl, Organisation & Ordnung

Konsumverhalten

  • probieren gerne neues aus
  • kaufen gerne beim Discounter ein
  • Auswärts essen ist teuer, sie essen gerne bei Freunden oder laden Freunde ein
  • gehen gerne shoppen – auch online, kaufen Markenklamotten, denn damit ist Qualität verbunden
  • Wissen über Modetrends

Mediennutzung

  • digitale Networker und Zeitvertreiber: Facebook und Facebook-Messenger, Instagram, Spotify und Netflix. Martin auf LinkedIn
  • immer online erreichbar
  • Interessen sind Urlaub, Reisen. Unterhaltungselektronik, Zeitgeschehen, Nachrichten
  • Lifestylemagazine und Computermagazine online sowie Computerspiele sind wichtig
  • Im Fernseher schauen sie Casting Shows, Comedy Sendungen, Sitcoms, Late-Night-Shows, abends Unterhaltungssendungen
  • Sie nutzen das Internet zu privaten Zwecken und als Freizeitaktivität. Apps: online Shopping, Musik, Filme, Spiele. Nutzung von Film- und TV-Streamingdiensten wie Netflix
  • In den Sozialen Medien Facebook, Instagram. Keine beruflichen Netzwerkmitgliedschaften


Urlaubsmotive

  • eine längere Urlaubreise pro Jahr und auch eine Kurzreise
  • Entspannung und Erholung und möchten Zeit füreinander haben
  • Genießen gerne die Natur, wenn aktive Bewegung damit verbunden ist
  • Shoppen sehr gerne, Tagesausflüge sind interessant, sie verbinden dann Shopping mit Kaffee trinken

Reise-Informationsverhalten & Buchungsverhalten

  • Tipps und Empfehlungen von Freunden ist wichtig
  • Machen gerne Preisvergleiche
  • visuell unterwegs, lassen sich über Bilder auf Social Media inspirieren
  • Verfolgen Testberichte online auf Google und Tripadvisor und recherchieren auf Momondo, hotels.com und booking.com
  • buchen ausschließlich online, nachdem sie das Angebot mit dem besten Preis gefunden haben. Planung und Buchung 4-6 Monate im Voraus. Kurzreisen auch spontaner oder kurzfristiger. Pauschalangebote möglich, wenn dadurch ein Preisvorteil entsteht. Hotel.com und airbnb.

Urlaubsverhalten

  • Bade- und Strandurlaub sind Top Reisegründe
  • Essens massig mit All inclusive oder Halbpension-Angeboten ansprechbar
  • Städtereisen ein Thema
  • übernachten im Hotel oder Ferienhaus
  • Fahren mit dem Auto oder dem Flieger in die Ferien
  • Kurzurlaube machen sie in der Nähe (D)
  • Konzerte und Festivals sind interessant für sie. Dabei posten sie ihre Erlebnisse auf Facebook oder Instagram

Zielgruppe: INTELLEKTUELLE (LIB)

  • Lone (47) Jensen, Psychologin
  • Sören (53) Jensen, Schulleiter
  • Haben 2 Kinder im Alter von 18 und 20 Jahren

Werte und Einstellungen

  • authentisch, Akademiker, „echte“ Kultur
  • Verantwortungsbewusst
  • Connaisseur, Work-Life-Balance
  • liberal, tolerant, pluralistisch
  • ökologische Nachhaltigkeit kosmopolitisches Denken, ethnisches Verständnis
  • Fairness / Professionalität

Konsumverhalten

  • Qualitätsbewusst, regionale Produkte, fairer Handel, Bioprodukte, nachhaltige Produkte (auch bei Kleidung)
  • Qualität vor Marke, legen viel Wert auf Äußeres, keine unbedachten Käufe
  • Vor größeren Anschaffungen lesen sie Testberichte und vergleichen Preise. Leisten sich gerne teure Sachen
  • alles wird digital bezahlt, mit Karte oder dem Handy
  • Gutes Essen und Trinken ist sehr wichtig - bezeichnen sich als Genießer

Mediennutzung

  • Bezeichnen sich die Info-Elite und sind überdurchschnittliche digitale Informations-Scanner
  • Lesen Zeitung am Handy oder Tablet. Politische Themen interessieren sie. Sind sehr digital, gucken Nachrichten und Dokus am TV. Lesen gerne Bücher, durchaus noch gedruckte
  • surfen gerne im Internet. Sie wollen gründlich informiert werden, Hintergründe und Zusammenhänge verstehen. Und sie informieren sich aus verschiedenen Informationsquellen.
  • mögen Special Interest Magazine zu Reisen, Wohnen, Essen und Trinken, Kreativität und Wellness.
  • nutzen Smartphone, Tablet und Laptop überdurchschnittlich unterwegs und am Arbeitsplatz. Facebook und Messenger nutzen sie oft und intensiv, ebenso nutzen sie Instagram und LinkedIn.
  • nutzen insb. Info-Apps (Wetter, News, Kommunikation, soziale Netzwerke). Im Auto hören sie Radio, dabei nationale Sender, Streaming Spotify, Apple Play und Netflix.

Urlaubsmotive

  • Abstand zum Alltag gewinnen, fremde Kulturen entdecken, Natur erleben, Entspannung, keinen Stress.
  • Sie sind interessiert an Kunst und Kultur, suchen den Kontakt zu Einheimischen.
  • Zeit füreinander zu haben (Partner, Familie, Kinder, Freunde), Kraft sammeln, auftanken.
  • Dänische Geschichte auch außerhalb Deutschlands interessiert
  • Bade- und Strandurlaub stehen an erster Stelle.
  • Überdurchschnittlich an Winterurlaub, Rundreisen, Ferien auf dem Wasser, Wellness- und Wanderurlaub interessiert.
  • übernachten im Hotel, Ferienhaus oder Ferienwohnung und buchen gerne nur Frühstück.

Reise-Informationsverhalten & Buchungsverhalten

  • Informieren über Freunde, Verwandte und Bekannte.
  • über Google. Inspiration durchaus auch bei Facebook, Instagram und airbnb
  • lesen Zeitschriften mit wissenschaftlichem oder kulturellem Hintergrund, wie National Geographics und Berlingske digital und analog
  • gucken kulturelle Sendungen
  • besuchen auch auf die Destinationswebseiten, um sich tiefer zu informieren. Authentisch und fundierte, vertrauenswürdige Informationen sind wichtig- aussagekräftiges Bild (mit oder ohne Menschen) und ausgesuchter Text
  • Umwelt- und Naturthemen sind ihnen wichtig auch im Umfeld von Urlaub.
  • Bevor sie buchen, lesen sie Berichte im Internet und in online Zeitungen und Zeitschriften und kontaktieren Bewertungsportale. Sie sprechen perfekt Englisch, aber kein Deutsch, entsprechend wählen Sie internationale Kanäle aus.
  • Planen Urlaub 2 Monate bis 1 Jahr im Voraus und buchen die Reisen 4-6 Monate im Voraus. Verreisen sie mit Freunden, sind Pauschalangebote durchaus interessant, weil weniger zeitaufwändig
  • bevorzugen individuelles Zusammenstellen von Angeboten
  • buchen gerne auf hotel.com und booking.com oder airbnb.


Urlaubsverhalten

  • mehrere Kurzreisen im Jahr, meist ohne Kinder
  • Machen einen großen Haupturlaub im Jahr, den sie zu zweit machen
  • Gut Essen ist ihnen wichtig und Kulturbesuche wie Museum, dabei suchen sie aber zeitgemässe, aussergewöhnliche Vermittlungsformeng oder moderne Institutionen
  • mögen Spaziergänge, den Moment geniessen, machen auch Sport
  • Ihre Erlebnisse wollen sie gerne online teilen und auch von unterwegs wollen sie digital mit Freunden und Familien in Kontakt bleiben

Indikatorengestützte Bewertung der ausländischen Quellmärkte

Destination Fehmarnbelt

Die deutsch-dänische Fehmarnbeltregion  steht vor neuen Herausforderungen, die im Bau einer Festen Fehmarnbeltquerung liegen. Um die Chancen der Festen Fehmarnbelquerung schon frühzeitig zu nutzen, wurde das INTERREG IVA-Projekt „Destination Fehmarnbelt“ initiiert, das OHT von 2009 - 2012 in Kooperation mit dem Østdansk Turisme auf dänischer Seite durchführte.

Die Projektpartner haben eine Reihe von Marktanalysen und Potentialerhebungen durchgeführt, um darauf aufbauend die gemeinsame Projektstrategie zu definieren. Das Projekt hatte daraus resultierend nicht zur Aufgabe, eine neue Destination zu entwickeln, sondern es ging vielmehr um die Bildung eines konzeptionellen Rahmens, der optimal zur Strategie der Ostsee Schleswig-Holstein und der ostdänischen Inseln passt. Wesentliche Aspekte dieses grenzüberschreitenden Konzepts sind der verstärkte Austausch von Touristen zwischen den beiden Destinationen, die Verbesserung des wahrgenommenen Images sowie der strukturierte und zielgerichtete Erfahrungsaustausch. Als gemeinsame Positionierungsidee wurde das Oberthema „Auftanken“ ausgewählt. „Auftanken” ist mehr als ein bloßes Erlebnis, mehr als Entspannung, mehr als Spaß, mehr als Naturerlebnisse. Es bedeutet, dass der Gast eingeladen wird, etwas von sich einzubringen – zum Beispiel in Form von körperlicher Aktivität, geistiger Kreativität oder praktischen Tätigkeiten.

Im Rahmen einer reichweitenstarken Marketingkampagne wurde die deutsch-dänische Fehmarnbeltregion unter dem Thema beworben. Bestandteil der Kampagne „Auftanken“ waren anderem die Erstellung einer deutsch-dänischen Internetseite mit buchbaren Angeboten, die Produktion eines Imagefilms. Weitere Informationen liefert der Abschlussbericht Destination Fehmarnbelt.

TIM Fehmarnbelt

„Tourism Innovation Management Fehmarnbelt“ (TIM Fehmarnbelt) hieß das aus INTERREG IVa-Mitteln geförderte Projekt des OHT, in dem Kooperationen zur touristischen Entwicklung gefördert wurden und Informationen an touristische Leistungsträger, Gäste und Einheimische im Hinblick auf die kommende Feste Fehmarnbeltquerung flossen. Der OHT war r von April 2013 – Juni 2015 Leadpartner für das deutsch-dänische Projekt mit insgesamt 10 Projektpartnern.

Ein wichtiger Bestandteil des Projekts war der Wissens- und Erfahrungsaustausch von deutschen und dänischen Unternehmen, der u.a. durch Interviews und Studienfahrten erfolgte. Weiterhin wurde eine Quellmarktanalyse des dänischen und schwedischen Marktes durchgeführt. Damit und durch weitere Maßnahmen wie z.B. Seminare wurde das Projektziel verfolgt, eine Qualitätsverbesserung des touristischen Angebots zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit in der Fehmarnbeltregion zu erreichen.

Projekt „Welcome to MRH“

Der OHT ist Projektpartner im Projekt „Welcome to MRH“. Zentraler Bestandteil des Leitprojektes ist die kostenfreie Online-Wissensplattform „Logbuch International online“, die unter www.logbuchinternational.de verfügbar ist. Hier gibt es Hintergrundwissen, praktische Werkzeuge sowie wertvolle Tipps zum Umgang mit dem internationalen Gast und den Quellmärkten Dänemark, Niederlande, Österreich, Schweden und der Schweiz. Ein Tourismus-Sprachführer mit über 800 Alltagsphrasen steht in den Sprachen Englisch, Dänisch, Niederländisch und Schwedisch zur Verfügung. Zudem können über 100 Piktogramme zur Verwendung im Print- und Online-Bereich heruntergeladen werden. Ein Werkzeugkasten enthält Checklisten, Denkanstöße und Leitfäden, die dazu beitragen sollen, dass der User ein perfekter Gastgeber für den internationalen Gast wird.

Wissensplattform LOGBUCH INTERNATIONAL online