Schlösser und Herrenhäuser

Herrenhaus Gut Hasselburg

Herrenhaus Hasselburg - Die Hofanlage nahe der Neustädter Bucht ist heute noch beispielhaft für einen voll entwickelten Gutshof des 18. Jahrhunderts. Das Torhaus ist das größte und eleganteste des Landes.

Die Hofanlage nahe der Neustädter Bucht ist heute noch beispielhaft für einen voll entwickelten Gutshof des 18. Jahrhunderts. Das Torhaus ist das größte und eleganteste des Landes. Eine lange Lindenallee führt zu dem im 18. Jahrhundert errichteten Herrenhaus. Die Halle im Herrenhaus mit ihrer illusionistischen Deckenmalerei ist ein lebendiges Zeugnis barocker Raumkunst in Schleswig-Holstein. Hier wurden auch die Innenaufnahmen für die TV-Serie „Die Guldenburgs“ gedreht. Kulturelle Bedeutung erhält Hasselburg auch durch die Sammlung von Tasteninstrumenten des 17. und 18. Jahrhunderts. Die historische Hofanlage und die große reetgedeckte Konzertscheune sorgen für ein stimmungsvolles Ambiente der monatlichen Konzerte und des alljährlich stattfindenden Schleswig-Holstein-Musikfestivals. Zu diesen Anlässen ist auch eine Besichtigung des Herrenhauses möglich.

Übernachtungsmöglichkeiten

Der denkmalgeschützte spätbarocke Landsitz wurde in den letzten Jahren aufwendig saniert. Neun Ferienwohnungen (2-8 Personen) und ebenso viele Gästezimmer befinden sich im herrschaftlichen, 1763 erbauten Torhaus der Anlage. Die Unterkünfte sind nach Komponisten und Musikinstrumenten benannt, denn Hasselburg mit seinen vielfältigen musikalischen Veranstaltungen ist ein Kultur Gut und bekannt für seine Konzerte in der Reetdachscheune und im Barocksaal des Herrenhauses.

2014 wurde das Torhaus mit einem Denkmalschutzpreis ausgezeichnet. In 2015 erhielten das Gut vom Bund Deutscher Architekten den alle 4 Jahre vergebenen BDA-Preis Schleswig-Holstein.

 

Ihr Ansprechpartner

Herrenhaus Hasselburg
Allee 4
23730 Altenkrempe

+ 49 (0) 45 61 - 528 19 66
info@stahlberg-stiftung.de